Zweiradtechnik Herbert Wilke Harburg
Zweiradtechnik Herbert Wilke Harburg

Reichweite von Elektrofahrzeugen

 

NIU informiert:

Die genannten Reichweiten sind Schätzwerte. Die Reichweite wird im Zuge der noch durchzuführenden Homologation festgelegt. Die tatsächliche Reichweite hängt von verschiedenen Faktoren wie Beladung, Temperatur, Windgeschwindigkeit, Fahrbahnoberfläche und Fahrweise ab.
Es liegt in der Natur von Lithium-Ionen-Akkus, dass nach längerer Benutzungsdauer, die Maximalkapazität des Akkus abnehmen wird. Die Anzeige zeigt bei guten Lichtverhältnissen ein weißes Hintergrundlicht und bei schwachen Lichtverhältnissen ein farbiges Hintergrundlicht. Da die Anzeige eine Flüssigkristallanzeige (LCD) ist, ist dieser Effekt auf der Website schwer darstellbar und kann von der tatsächlichen Erscheinung abweichen. Die NIU App kann je nach Land und Sprachversion abweichen. Die auf der Website gezeigten Fahrzeuge können sich abhängig von den Vertriebsländern unterscheiden. 

Das gängige europäische Verfahren für die Auswertung des Aktionsradius’ basiert auf der Regelung UN ECE-R101. 

 
Diese Regelung definiert das Geschwindigkeitsprofil als eine Kombination aus einem städtischen Zyklus und außerstädtischen Zyklus. Die Messungen werden einschließlich der Temperatur unter Laborbedingungen auf einem Rollenprüfstand ausgeführt. Der Einfluss der Temperatur auf den Aktionsradius von Elektrofahrzeugen könnte hingegen beträchtlich sein

Die Angaben der Hersteller verstehen sich bei minimalster Belastung des Fahrzeugs, d.h. zum Beispiel, wenn NIU bei seinen 45 km/h-Modellen eine Reichweite von "bis zu 80 km" angibt, gilt diese bei einer Geschwindigkeit von 20 km/h.

Modell Höchstgeschw. maximale Reichweite

Reichweite laut UN-ECE Labortest

NIU N1 Sport 45 km/h 80 km 51 km
NIU M1 Sport 40 km/h 70 km 51 km
NIU M1 Pro 45 km/h 80 km 51 km
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
copyright: Rosemarie Darboven, Februar 2018

Anrufen

E-Mail

Anfahrt